Kostenlose Pornos Vs. Kostenpflichtige Pornos

Du bist also ein großer Porno-Fan? Reicht es dir aus, nur kostenlose Videos zu sehen oder gehst du gar einen Schritt weiter und zahlst eine monatliche Gebühr für zusätzliche Funktionen, kostenlose P***o HD-Videos und andere Extras, die von Pornoseiten angeboten werden? Wie möchtest du am liebsten genannt werden? Pornomaniac oder Pornoliebhaber? Im Internet gibt es heutzutage ganze Ozeane von Pornoseiten, die kostenlose Pornos anbieten. Das einzige, was nicht in der freien Porno-Kategorie ist, sind die Live-Cams, bei denen Pornostars ihre erotischen Shows vor einer Kamera präsentieren. Aber auch dort zweifle ich manchmal daran, dass alle Szenen wirklich live sind. Kommen wir also zurück zur Hauptfrage: ist es besser, im Internet ständig nach neue kostenlosen Pornos zu suchen oder ist es besser, ein monatliches Paket auf einer Seite zu bezahlen und alle zusätzlichen Features auf dieser Seite freizuschalten? Für mich ist es ganz klar die zweite Option – so hat man zusätzliche Szenen, ganze Filme und sogar eine bessere Qualität der Filme. Und man wird oft per E-Mail informiert, wenn es etwas Neues gibt. Doch um dem freien Porno auch ein Plus zu geben – es gibt viele verschiedene Webseiten und man kann einfach bevorzugte Videos oder besondere Darsteller finden. Aber Vorsicht, vor ein paar Monaten hat sich mein Onkel beim Suchen nach Pornos einen Computervirus eingefachen, der eine Menge Probleme macht.